Dokker Ausbau

Dacia Dokker Minicamper #2

Nach zwei Wochen Urlaub mit dem Zelt blieb noch eine Woche übrig, um am Dacia Dokker Minicamper weiter zu basteln. Die Arbeiten, die anstanden, waren alles andere als motivierend. Noch mehr Gewinde schneiden, Löcher bohren und senken. Schon während meiner Lehrzeit, wo damals wie bei allen gewerblich-technischen Berufen eine Grundausbildung in Metallverarbeitung mit feilen, sägen und bohren usw. auf dem Programm stand, wusste ich, dass das nicht so richtig meins ist. Bin ja schließlich Fernmeldehandwerker und mein Standardwerkzeug ist ein Schraubenzieher. Aber geschadet hat es natürlich nicht. Vielleicht hatte ich als Fünfzehnjähriger einfach nur keinen Bock.

Der Boondokker Rohbau

Ich bin in dieser letzten Urlaubswoche doch ganz gut voran gekommen, wie auf dem Bild zu sehen ist. Die einzelnen Segmente sind soweit fertig und ich habe eine Anprobe im Dokker vorgenommen. Komplett mit Kühlschrank, Kocher und Küchenkiste. Ein sogenanntes „dressed rehearsal“. Passt auch alles soweit, nur müssen wir die Sitze etwas weit nach vorne schieben, was meine Frau zu Recht bemängelt hat. Das könnte bei langen Strecken etwas ermüdend werden. Folglich habe ich beschlossen, die Gesamtlänge um einen Zentimeter und die Gesamthöhe um drei Zentimeter zu verringern, in der Hoffnung, so noch etwas Spielraum für die Sitze zu bekommen.

-Anzeige-

Die Polster haben wir bei Schaumstofflager.de bestellt. Ich verlinke diese Firma mit Absicht nicht, weil ich sie absolut nicht empfehlen kann. Die Lieferzeit ist extrem lang. Gut, man kann sich mit Corona herausreden. Nur wollten wir in den Urlaub fahren und mehrere große Stücke mit 8 cm Kaltschaum ergeben schon ein größeres Paket, welches nicht unbedingt zwei Wochen vor der Tür stehen soll. Also haben wir eine freundliche email an diese Firma geschrieben mit dem Hinweis, das wir eben zwei Wochen lang nicht da sind. Und prompt kam die Antwort mit dem wörtlichen Hinweis:

ACHTUNG: Ihre Email wird von uns nicht gelesen. Prüfen Sie daher bitte zuerst folgendes nach:

Haben Sie 1. Lagerartikel oder 2. Sonderanfertigungen bestellt (unten aufgeführt). Sollten Sie feststellen, dass Ihre Lieferzeit überschritten ist, senden Sie bitte eine Anfrage an die Emailadresse, welche Sie unten in diesem Schreiben finden. 

Und natürlich wurde das Paket just an unserem ersten Urlaubstag geliefert. Eine freundliche Nachbarin, die unsere Wohnungsschlüssel hatte, war glücklicher Weise zugegen und hat das Paket bei uns reingestellt. Das ist es aber nicht, weshalb ich angefressen bin. Von den bestellten acht Teilen wurden sieben geliefert. Und von den sieben hatte zwei die Maße, die ich bestellt habe. Ich rede hier nicht von einer hinzunehmenden Toleranz, sondern von zwei Zentimetern.

Bestellt waren z.B. 3 Teile a 72 cm. Eins hatte 72 cm, die beiden anderen nur 70…

Natürlich habe ich reklamiert, worauf hin Fotos verlangt wurden. Bitteschön, habe ja nichts anderes zu tun. Dann hat die nette Dame (alles per email, ans Telefon geht keiner ran) mir versichert, sie würde es nun an die Fertigung leiten, wo es geprüft wird. Ich möchte mich gedulden. Nun gedulde ich mich schon wieder ein paar Tage lang und nichts passiert. Schaumstofflager.de? Nein danke!

Der zweite Teil der Boondokker-Ausbau-Reihe

Ich warte ja sowieso noch auf die kürzeren Aluprofile, um die oben erwähnten Veränderungen vorzunehmen. Dann kommen noch der Bodenbelag und die Elektrik und viele kleine Detailarbeiten. Vielleicht schaffen wir es bis zum Herbst soweit, das wir eine kleine Wochenend-Testfahrt mit Übernachtung unternehmen können. Ich bedanke mich fürs Lesen und bis bald .-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.